Förderung

Heilpädagogische Förderung
 

Mein Beitrag zur individuellen Förderung des Kindes unterstützt seine Entwicklung und sein Lernen
konkret, alltagspraktisch und dennoch spezifisch und ganzheitlich.

Das Kind ist selbst sinn-voll und mit allen seinen Sinnen tätig. Das Kind erlebt sich so eigenaktiv handelnd und somit wirksam.

Zum Beispiel so:

Durch das Spielen erlebt, erfährt und lernt das Kind:

- seine Aufmerksamkeit zu richten und zu fokussieren

- sich selbst zu regulieren und für sich selbst zu sorgen

- zu beobachten, zu zu hören, mit andern zu interagieren und zu kommunizieren

- sich in eine Gruppe und eine Gemeinschaft einzufügen und mitzumachen:
   zu partizipieren.

 

Das Kind verweilt nach und nach länger bei einer Tätigkeit; es übt.


Damit werden die Integration und Inklusion in das familiäre Umfeld, in die Spielgruppe, in den Kindergarten / die Schule sowie in die Gesellschaft ermöglicht, erleichtert und gesichert.

Zusammenarbeit mit den Eltern und weiteren Bezugspersonen

Gemeinsam mit den Eltern werden Zielsetzungen für die Förderung und Beratung erarbeitet. 
Die Eltern und weitere Bezugspersonen werden sich ihrer Kompetenzen und Ressourcen bewusst,
was sie wiederum in ihrer Erziehungsaufgabe und Lernbegleitung stärkt.

 

Zusammenarbeit mit Fachpersonen sowie Angebote für Kinder & Familien

Um Handlungskonzepte und Handlungsziele zu koordinieren und das Angebot optimal auf die Bedürfnisse des Kindes
und seiner Familie abzustimmen,
arbeite ich transdisziplinär mit Fachpersonen und Fachstellen der Pädagogik sowie der Medizin zusammen.
 

Zur kontinuierlichen Begleitung gehört beim älter werdenden Kind auch die Diskussion über Kindergarten- und Schulungsmöglichkeiten.

Die Begleitung des Kindes und der Familie im Transitionsprozess des Kindergarteneintritts = Schulbeginns
ist ebenfalls eine Kernaufgabe der HFE.

 

Suchen

© 2019 Heilpädagogische Früherziehung im Bezirk Dielsdorf und angrenzende Gemeinden.

Login Form